Pressefoto © Dirk Hasskarl / hasskarl.de
Showroom
Archiv
vom original zum photo  :  vom photo zum original

Suswa

20. Juli bis 5. September 2017

Direkt im Great Rift Valley, der Wiege der Menschheit, liegt der Vulkan Mt. Suswa. Ein Ausbruch hat ein System von Lavatunneln erschaffen, das in seiner Form nahezu einzigartig ist. Der Vulkan ist eine wichtige Pilgerstätte für die Bewohner aus der Umgebung.

In seinen heiligen Höhlen ziehen sich die Gläubigen zurück um dort zwei Wochen zu fasten und zu beten. Auf der Reise durch die Vulkangegend habe ich einige dieser Pilger kennengelernt und durfte sie an ihren Rückzugsorten und beim Beten fotografieren. Der Glaube derjenigen, die sich zwei Wochen in die Höhlen zurückziehen um für sich oder Familienmitglieder zu beten, ist beeindruckend. Sie strapazieren ihren Körper stark. Mitten im Nirgendwo schöpfen sie ihr Wasser, während einer der schlimmsten Dürrezeiten der letzten Jahre, aus erschöpften Sickerkuhlen. Ein paar Kanister, ein alter Topf zum Abkochen des schmutzigen Wassers und ein paar schwache Taschenlampen sind die wichtigsten Utensilien, die in der Höhle zu finden sind, und für kommende Pilger zurückgelassen werden. Nach einigen Tagen in den Höhlen sind die Männer und Frauen geschwächt, still und in sich gekehrt und dennoch offenherzig. Ihre Bereitschaft, sich in diesem körperlichen und seelischen Zustand von mir dokumentieren zu lassen, war mir eine große Ehre und ich freue mich Bilder dieses besonderen Ortes und der Menschen teilen zu können.

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok